Wiederanlage von Lebensversicherungen: Untersuchung zeigt unausgeschöpfte Potentiale für Versicherungsunternehmen

Mehr als 50 Milliarden Euro Ablaufleistung werden derzeit auf Konten geparkt und nicht verarbeitet.
Mehr als 50 Milliarden Euro Ablaufleistung werden derzeit auf Konten geparkt und nicht verarbeitet. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des Brand Science Institute (BSI) und der Managementberatung 67rockwell.

Lebensversicherungen

Untersuchung
Wiederanlage
Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns! Info@bsi.ag

  • In Workshops stellen wir Ihnen unsere Studienergebnisse und Mechaniken vor
  • In Projekten entwickeln wir Lösungsansätze für Ihre Herausforderungen
  • In Zusammenarbeit setzen wir effektive Handlungsmaßnahmen um

Versicherer bearbeiten 50-Milliarden-Markt in Deutschland nicht optimal

Untersuchung zeigt unausgeschöpfte Potentiale für Versicherungsunternehmen.

Noch immer ist der Wiederanlage-Markt in Deutschland ein Stiefkind vieler Versicherungsunternehmen. Mehr als 50 Milliarden Euro Ablaufleistung werden derzeit auf Konten geparkt und nicht verarbeitet. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des Brand Science Institute (BSI) und der Managementberatung 67rockwell.

„Versicherer haben bei der Produktentwicklung häufig die interne Brille auf und fokussieren zu wenig die Erwartungen und Bedürfnisse ihrer Kunden“, sagt Dr. Nils Andres, Geschäftsführer des Brand Science Institutes. Er empfiehlt, Zielgruppen klarer einzugrenzen und die Segmentierung von Produkten anhand der Kundenbedürfnisse zu definieren.

Derzeit liegt die Wiederanlagequote bei durchschnittlich nur 15 Prozent

„Der Markt für Wiederanlageprodukte bietet erhebliche Wachstumspotentiale, die Versicherer erobern könnten“, ergänzt Tim Braasch, Geschäftsführer 67Rockwell. Derzeit liegt die Wiederanlagequote bei durchschnittlich nur 15 Prozent. Durch eine konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Kunden könne die Wiederanlagequote auf mindestens 30 Prozent verdoppelt werden, schätzen Dr. Andres und Braasch. „Das bedeutet, dass die Versicherungsunternehmen in Deutschland gegenwärtig auf ein Geschäftspotential von rund 7,5 Milliarden Euro verzichten, die sie mit geeigneten Produkten und einer strikten Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse realisieren könnten.“

Die Untersuchung rät Versicherern, relevante Kontaktpunkte mit Konsumenten zu identifizieren und diese sowie die internen Prozesse stringent entlang der Kundenbedürfnisse zu gestalten. Darüber hinaus sollte innerhalb der Organisation ein Verständnis für die Kunden verankert und Marketing und Vertrieb gezielt darauf ausgerichtet werden. Kontinuierliches Monitoring der Performance von Kontaktpunkten und Produktausgestaltung hilft dabei, Erfolge zu messen und nach Bedarf nachzujustieren.

Für die Untersuchung wurden Kunden von Lebensversicherungsprodukten und Versicherungs-Experten in Deutschland befragt. Dabei analysierten das Brand Science Institute und 67rockwell den Markt für Wiederanlage mittels qualitativer und quantitativer Untersuchungsmethoden aus unterschiedlichen Blickwinkeln potenzieller Kunden.

Ähnliche Themen wie Wiederanlage von Lebensversicherungen: Untersuchung zeigt unausgeschöpfte Potentiale für Versicherungsunternehmen

Digitale Transformation von Versicherungsunternehmen erreicht Kunden nicht

Nur zwei von neun Kundenmotivatoren werden digital angesprochen Die Versicherungsbranche setzt sich intensiv mit der Digitalisierung ihrer Geschä…

Lesen
Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns! Info@bsi.ag

  • In Workshops stellen wir Ihnen unsere Studienergebnisse und Mechaniken vor
  • In Projekten entwickeln wir Lösungsansätze für Ihre Herausforderungen
  • In Zusammenarbeit setzen wir effektive Handlungsmaßnahmen um